image
image


 

 

 

 

im umbrischen Apennin nahe Gubbio




 


Santa Certa in der Landschaft

Auf einer Höhenkuppe des Apennin in 625 m Höhe liegen drei alte umbrische Steinhäuser harmonisch eingebettet in eine alte Kulturlandschaft. Von den mit Eichen, Ginster, Wacholder und Heckenrosen bewachsenen Hängen, den Weiden und Feldern der Umgebung weitet sich der Blick zu den Gebirgsketten des Apennin. Vollkommener Friede herrscht in dieser grünen, licht-durchglänzten Landschaft, dem Herzen Italiens, dem Wirkensfeld des Franz von Assisi.

Bauten und Umgebung
Die drei Gebäude liegen, durch Höfe getrennt, auf einer ebenen Hochfläche: Das GÄSTEHAUS mit 10 Zimmern (25 Betten), Küche, Speisesaal, Aufenthaltsraum der Gäste, das SEMINARHAUS mit großem Saal (50 m2), dem Dozentenzimmer und einer Mitarbeiter-Wohnung, die PECORETTA , der frühere Schafstall , ist das Wohnhaus der Betreuer.
Die Häuser sind umgeben von Anlagen, in denen sich wildwachsende Büsche und Bäume mit Neupflanzungen harmonisch zusammenfügen.

Kontakt